Wie Leicester City die Fußball-Welt geschockt hat

By | Jun 24, 2016

Die vergangene Premier League Saison ist in die Geschichte eingegangen und wird noch lange für Gesprächsstoff sorgen. Leicester City hat den Titel geholt. Eine Mannschaft, die in der vorangegangenen Saison nur knapp dem Abstieg entgangen ist. Der moderne Fußball wird durch die finanziellen Mittel der Vereine bestimmt, und die Spielzeiten sind lang und aufreibend, so eine Überraschung kann eigentlich nicht mehr vorkommen. Aber Leicester, die zu Saisonbeginn eine Wettquote von 5,000-1 für den Titelgewinn gehabt hatten, haben das Unmögliche wahr gemacht, wohl vor allem dank der Führungsqualitäten von Claudio Ranieri.

Selbst die Ernennung des italienischen Trainers war eine Überraschung gewesen. Er hat Nigel Pearson abgelöst, der den Verein überhaupt in die erste Liga geführt und dann auch den Klassenerhalt geschafft hatte. Ranieri kam zum Klub nach einer katastrophalen Laufzeit als Trainer von Griechenland, in der es ihm sogar irgendwie gelungen war, gegen die Färöer Inseln Zuhause zu verlieren! Auch sein Kader war mit ähnlichen „Loser“-Geschichten ausgefüllt: Der Torwart Kasper Schmeichel verbrachte den Großteil seiner Karriere in den niedrigeren Ligen, der Kapitän Wes Morgan in der zweiten Liga. Marc Albrighton wurde von Aston Villa entlassen und Jamie Vardy spielte nicht einmal professionellen Fußball für ein paar Jahre zuvor! Dies war eine Mannschaft ohne Stars. Natürlich Spieler wie Riyad Mahrez und N’Golo Kante haben dann doch demonstriert, dass sie zur europäischen Spitze gehören, nachdem sie vorher in den niedrigeren Rängen des französischen Fußballs gespielt haben, aber zu Beginn der Saison im August 2015 war dies eine Ansammlung von Niemanden und es war eigentlich zu erwarten, dass Leicester ein Abstiegskandidat ist. Aber eine kleine Minderheit von Leicester Fans haben dann doch an ihr Team (oder an Märchen) geglaubt und Wetten auf den Titelgewinn abgeschlossen (5000/1 Quote). Dieser Glauben hat ihnen dann zehn Monate später ein kleines Vermögen beschert, nachdem das Spiel Chelsea gegen Tottenham mit 2-2 endete. Es ist wohl zu erwarten, dass nun auch die Fans von Vereinen wie Sunderland, Middlesbrough und Burnley etwas Geld in den Titelgewinn ihrer Mannschaften investieren werden. Schließlich sieht es ja nun so aus, als ob nichts mehr unmöglich ist. Falls du magst, kannst auch du live auf Betway wetten, auf welchen Klub auch immer, von Hull bis Manchester City. Betway hat die aktuellen Quoten für alle englischen Spiele.

Leicesters Erfolg beruht auf Arbeitsmoral und Teamgeist, hervorgehoben durch ein paar Sprinkler Qualität. Vardy, Mahrez und Kante waren die herausragenden Spieler der Mannschaft, sie kombinierten ihre Geschwindigkeit und Zusammenspiel mit exzellenten Momenten der anderen Spieler, im Angriff sowie der Defensive. Leicester stellt den größten Schock in der Sportwelt in letzter Zeit dar. Es kommt zwar selten vor, ist aber kein Einzelgeschehnis. Zuletzt kam es mit dem überraschenden EM-Titelgewinn der Griechen bei der EM 2004 in Portugal vor. Aber ein Turnier bestehend aus zwölf Spielen zu gewinnen ist wahrscheinlich etwas leichter, als diesen Kraftakt über eine Saison mit 38 Spielen zu schaffen.

Der Meistertitel der Füchse aus Leicester zeigt, wieso wir Fußball lieben. Meistens wissen wir natürlich, was passieren wird, wie, dass Bayern München das Double in Deutschland holen wird, aber man kann sich dann doch nie vollkommen sicher sein. Leicester dient nun als Inspiration für Mannschaften überall in der Welt. Alles ist möglich. Ein Team von Außenseitern, die von allen anderen Vereinen abgelehnt (oder gefeuert) wurden, hat eine der schönsten Geschichten der Premier League geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.