HSV: Klappt’s im Winter mit dem Island-Kapitän?

By | Sep 5, 2016

Selten entfachte ein großes Turnier so wenig Begeisterung wie die zurückliegende Europameisterschaft. Eine der wenigen Lichtblicke war die Nationalmannschaft Islands. Das 320.000-Einwohner-Land erreichte sensationell das Viertelfinale und schaltete unter anderem England aus.

Einer der Hauptprotagonisten des Stücks Fußballgeschichte, das das Volk von der Vulkaninsel in Frankreich schrieb, war Aron Gunnarsson. Der vollbärtige Mittelfeldantreiber führte Island als Kapitän auf den Platz. Der 27-Jährige war Sinnbild für das, was den Isländern derart viele Sympathiebekundungen einheimste: Er kämpfte leidenschaftlich, riss seine Kollegen, die ganze Nation mit und war hoffnungsloser Außenseiter.

Neuer Anlauf im Winter?

Das machte den zentralen Mittelfeldspieler von Cardiff City auch für Klubs auf dem europäischen Festland interessant: den Hamburger SV etwa. Konkret wurde es zwischen Gunnarsson und dem Dino jedoch nicht. Nach Informationen von ‚Wales Online‘ haben die Hanseaten den Isländer aber weiterhin weit oben auf dem Zettel und wollen es im Januar noch einmal wissen.

Dafür aber müsste Gönner Klaus-Michael Kühne wohl erneut sein Scheckbuch öffnen. Denn Gunnarsson, der noch bis 2018 bei dem englischen Zweitligisten unter Vertrag steht, ist wie in der Nationalmannschaft auch im Verein eine der zentralen Figur und Publikumsliebling. Aufgrund der EM saß er zu Saisonbeginn zwar auf der Bank, in den vergangenen Wochen aber ist der 27-Jährige längst wieder gesetzt. Angebote von Norwich City und Derby County schmetterte Cardiff zuletzt ab. Kühne respektive der HSV müssen dementsprechend schon mit mehr als einem Wechsel in die Bundesliga locken.

Source: fussballtransfers.com