BVB nimmt erneut Abstand von einer Verpflichtung von Mario Mandzukic

By | Jun 3, 2015

Das sich Borussia Dortmund auf der Suche nach einem neuen Stürmer befindet ist ein offenes Geheimnis. Nun wurde der BVB erneut mit dem kroatischen Nationalspieler Mario Mandzukic in Verbindung gebracht, doch laut der Sport Bild sollen die Verantwortlichen in Dortmund einen Verpflichtung des 29-jährigen Angreifers von Atletico Madrid erneut abgelehnt haben.

Während in den vergangenen Tagen in Dortmund fast ausschließlich darüber spekuliert wird wohin Ilkay Gündogan diesen Sommer wechselt, scheint sich jedoch auch etwas in Sachen Stürmersuche beim BVB zu tun. Wie die Sport Bild berichtet wurde der kroatische Nationalspieler Mario Mandzukic erneut mit dem Schwarzgelben in Verbindung gebracht, der 29-jährige wechselte erst vergangenen Sommer vom FC Bayern zu Atletico Madrid, soll jedoch bereits nach einem Jahr die Rojiblancos wieder verlassen. Auch der BVB war damals an Mandzukic interessiert, Trainer Jürgen Klopp entschied sich jedoch gegen eine Verpflichtung des Kroaten aufgrund von “charakterlichen Schwächen”. Doch auch unter Neu-BVB-Trainer Thomas Tuchel droht ein Wechsel zu platzen, denn Mandzukic würde im Gesamtpaket (Ablöse und Gehalt) knapp 40 Millionen Euro kosten, eine Summe die der BVB nach der verpassten Champions League-Teilnahme nicht stemmen kann und will.

Mandzukic ist ohnehin nicht der Wunschspieler von Tuchel, dieses hat angeblich ein Auge auf Kevin Volland von der TSG 1899 Hoffenheim geworfen. Der deutsche Nationalspieler hat jedoch erst vor wenigen Wochen seinen Vertrag in Hoffenheim verlängert und jegliche Wechselabsichten diesen Sommer dementiert. Mit Gonzalo Castro hat der BVB bereits eine Neuverpflichtung für die kommende Saison getätigt.

Im Sturm stehen Tuchel derzeit mit Pierre-Emerick Aubameyang, Adrian Ramos und Ciro Immobile drei gelernte Angreifer zur Verfügung. Immobile könnte den BVB jedoch bereits nach einer Saison wieder verlassen, der Italiener wird dem AS Rom in Verbindung gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.