Bundesliga-Vorbericht: FC Bayern München gegen Borussia Dortmund

By | Okt 3, 2015

Am morgigen Sonntag, den 4.10.2015 um 17:30 tritt der FC Bayern München gegen den großen Rivalen aus Dortmund an. Tabellenführer Bayern München gegen den Tabellenzweiten aus Dortmund. Die Gäste aus dem Ruhrpott konnten ihren sensationellen Saisonstart mit fünf Siegen in fünf Bundesligaspielen nicht halten und spielten zuletzt zweimal Unentschieden gegen die TSG aus Hoffenheim und gegen Aufsteiger SV Darmstadt 98, während der FC Bayern mit sieben Siegen aus sieben Spielen noch alle möglichen Punkte mitgenommen hat und die weiße Weste trägt. Trotzdem sind beide Teams noch in allen Pflichtspielen national als auch international ungeschlagen. Das Spiel ist also nicht nur auf dem Papier ein Spitzenspiel, sondern auch tabellarisch.

Während der FC Bayern im Champions League-Spiel gegen Dinamo Zagreb problemos mit 5:0 gewann, kam der BVB in Saloniki nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Die Dortmunder schonten für den Bayern-Kracher zahlreiche Stars wie Weltmeister Mats Hummels, Innenverteidiger Sokratis und Ilkay Gündogan, Shinji Kagawa und Pierre-Emerick Aubameyang. Ingesamt stellte Tuchel gegenüber dem Bundesliga-Spiel gegen Darmstadt insgesamt auf acht Positionen um, nur die Mittelfeldspieler Weigl, Henrik Mkhitaryan und Marco Reus standen erneut in der Anfangsformation. Nach einem 0:1 Rückstand durch den ehemaligen Bundesliga Akteur Robert Mark konnte Neuzugang Gonzalo Castro in der 72. Minute den 1:1 Ausgleich erzielen. Zwischendurch wurde das Spiel kurz nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit unterbrochen, da im BVB-Block Feuerwerkskörper gezündet worden und die Polizei eingeschritten war. Die UEFA hatte bereits Sanktionen angekündigt und der BVB könnte bestraft werden.

Personell können beide Teams fast aus den vollen schöpfen. Beim FC Bayern kommt das Spiel gegen den BVB für Arjen Robben und Franck Ribery noch zu früh. Ribery soll nach der Länderspielpause wieder ins Training einsteigen, während die Rückkehr von Robben noch ungewiss ist. Beim BVB fehlen nach wie vor die langzeitverletzten Erik Durm und Nuri Sahin. Und zur Oktonberfestzeit sind die Bayern lange ungeschlagen. Fast auf den Tag genau vor fünf Jahren gab es die letze Niederlage zu dieser Zeit. Damals verloren sie das Spiel mit 0:2. Der Gegner hieß Borussia Dortmund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.